• Webseite_BW_RZ-40.jpg
  • Webseite_BW_RZ-44.jpg
  • Webseite_BW_RZ-47.jpg

Sanft und klar, für Blicke und Hände

Die Oberflächentextur meiner polierten Gefäße schmiegt sich weich in die sie haltenden Hände. Diese besondere Haptik gewinnen die Stücke durch das sorgsame manuelle Glätten ihrer Oberfläche mit einem feinen Kieselstein. Zu diesem Zeitpunkt der Bearbeitung sind die Arbeiten noch ungebrannt. Dies verlangt nach einer besonderen Vorsicht in der Handhabung. Die angestrebte Ebenmäßigkeit erfordert eine sachte, geduldige Ausführung.

Wie alle meine Stücke entstehen auch meine polierten Gefäße auf der Drehscheibe. Die Behutsamkeit, die auf das Polieren der Stücke verwendet werden muss, verstärkt ihren Unikat-Charakter auf besondere Weise. Mit jeder Bewegung verengen sich die Poren der Oberfläche. Sie wird zugleich zarter, feiner und klarer. In derselben Bewegung scheint das Stück die Wärme aufzunehmen, die durch das stete zarte Glätten seiner Rundungen entsteht.

Eine sanfte Wärme, die sich später weich auf die sie haltenden Hände überträgt.