• Webseite_BW_RZ-71.jpg
  • Webseite_BW_RZ-74.jpg
  • Webseite_BW_RZ-77.jpg

Die Faszination der unberechenbaren Kräfte der Natur

Die einzigartigen Muster dieser Objekte entstehen durch ein gekonntes Zusammenspiel von Feuer, Rauch und Zufall. Noch mehr als jede andere Keramik sind Raku-Objekte unwiederholbare Einzelstücke. Dieser starke Unikat-Charakter ist die Folge einer gezielten Belastungsprobe, die die Oberfläche der Objekte auf sehr spezielle Weise "zeichnet" - die Signatur einer besonderen Brenntechnik, die ihren Weg von Japan nach Europa fand.

Geformt, roh gebrannt und mit Glasur versehen werden die Stücke für den zweiten Brennvorgang auf nahezu 900° erhitzt. Was folgt, ist ein krasser Schock: Der Brennprozess wird jäh unterbrochen, die glühendheißen Stücke mit Zangen behutsam der Hitze entzogen und abrupt gekühlt. Die Glasur springt, ein markantes Netz feiner Risse entsteht - das für Raku typische Craquelé. Durch nachfolgendes Räuchern wird diese spezielle Zeichnung geschwärzt und hervorgehoben.

Als Ergebnis zeigen sich faszinierende Unikate. Referenzen an die unberechenbaren Kräfte der Natur.